die Workbench-Diskette


die Workbench-Diskette
- {Workbench disk}

Deutsch-Vietnamesisch Wörterbuch. 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Workbench —   [dt. »Werkbank«, »Arbeitsplatz«], die grafische Benutzeroberfläche des Commodore Amiga. Im Aussehen ähnelte die Workbench der Oberfläche des Macintosh, insbesondere waren die Buttons zum Schließen und Verkleinern eines Fensters an den… …   Universal-Lexikon

  • Amiga Workbench — Amiga 500 mit RGB Monitor 1084S, Maus und einem externen, zweiten Diskettenlaufwerk A1010. Auf dem Bildschirm ist die Workbench v1.3 zu sehen. Die Workbench ist die grafische Benutzungsoberfläche (Desktop) der Amiga Betriebssysteme.… …   Deutsch Wikipedia

  • Amiga-Computer — Letztes offizielles Logo Der Commodore Amiga (spanisch amiga: Freundin) war ein von Mitte der 1980er bis Anfang/Mitte der 1990er weit verbreiteter Computer, der besonders in seinen Einsteigermodellen (A500 und A1200) als Heimcomputer beliebt war …   Deutsch Wikipedia

  • Commodore Amiga — Letztes offizielles Logo Der Commodore Amiga (spanisch amiga: Freundin) war ein von Mitte der 1980er bis Anfang/Mitte der 1990er weit verbreiteter Computer, der besonders in seinen Einsteigermodellen (A500 und A1200) als Heimcomputer beliebt war …   Deutsch Wikipedia

  • HiToro Company — Letztes offizielles Logo Der Commodore Amiga (spanisch amiga: Freundin) war ein von Mitte der 1980er bis Anfang/Mitte der 1990er weit verbreiteter Computer, der besonders in seinen Einsteigermodellen (A500 und A1200) als Heimcomputer beliebt war …   Deutsch Wikipedia

  • Amiga — Letztes offizielles Logo Der Commodore Amiga (spanisch amiga: ‚Freundin‘) war ein von Mitte der 1980er bis Anfang/Mitte der 1990er weit verbreiteter Computer, der besonders in seinen Einsteigermodellen (A500 und A1200) als Heimcomputer beliebt… …   Deutsch Wikipedia

  • Amiga 600HD — Amiga 600. Der Amiga 600 ist ein im Jahre 1992 von Commodore eingeführter Computer. Seine Leistungsdaten entsprachen weitgehend dem des Amiga 500 Plus, er wurde wie dieser mit dem neuen Enhanced Chip Set des Amiga 3000 ausgerüstet, besaß mit… …   Deutsch Wikipedia

  • GEOS (8-Bit-GUI) — GEOS (Graphic Environment Operating System) ist ein Betriebssystem mit grafischer Benutzeroberfläche für Homecomputer, das zusätzlich Büroanwendungen besitzt. Der Hersteller war Berkeley Softworks, der sich später in GeoWorks Corporation… …   Deutsch Wikipedia

  • Bridgeboard — Ein Amiga 1000 mit externem Diskettenlaufwerk und Sidecar Das A1060 Sidecar (von engl. sidecar = Seitenwagen oder Beiwagen) bzw. das XT Bridegeboard war ein eigenständiger PC (auf Basis des Intel 8088), der an der rechten Seite des Amiga 1000… …   Deutsch Wikipedia

  • Sidecar (Amiga) — Ein Amiga 1000 mit externem Diskettenlaufwerk und Sidecar Das A1060 Sidecar (von engl. sidecar = Seitenwagen oder Beiwagen) bzw. das XT Bridegeboard war ein eigenständiger PC (auf Basis des Intel 8088), der an der rechten Seite des Amiga 1000… …   Deutsch Wikipedia

  • AmigaDOS — AmigaOS Basisdaten Entwickler Commodore International (1.0 3.1) Haage Partner (3.5 3.9) …   Deutsch Wikipedia